Service & Kontakt Kostenfreier Versand ab 75€ nach Deutschland
  • raw logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • vegan, v label, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • eu bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir

Kefir in Alltagsrezepten verwenden – So einfach geht’s!

Wenn Du Kefir fermentierst kann es passieren, dass Du schnell mal mit der großen Menge Kefir überfordert bist, die Du produzierst. Das gilt besonders im Sommer, da die Mikroorganismen dann aktiver sind.

Wusstest Du schon,  dass es Kefir Alltagsrezepte gibt, etwa beim Backen, in Salaten, Smoothies und mehr, mit denen Du „überschüssigen“ Kefir kreativ und vielseitig verwenden kannst?? Die Eigenschaften von Milchkefir sind einzigartig und er eignet sich für verschiedenste Anwendungen!

Was ist Kefir noch gleich?

Eine ganz kurze Wiederholung, um genau zu definieren, was Kefir überhaupt ist:

Kefir ist im Grunde fermentierte Milch. Milch wird dabei mit den Milchkefir-Knöllchen (bestehend aus Laktobazillen und verschiedenen Hefen) unter Sauerstoff-Ausschluss für 1-2 Tage fermentiert. Der Milchzucker wird dabei überwiegend abgebaut, es entstehen aromatische und süß-säuerliche Aromastoffe wie Milchsäure, Essigsäure, Hippursäure, Acetaldehyd, Diacetyl, Acetoin sowie Vitamin B und Vitamin C.

Kefir hat im Unterschied zu Joghurt eine Ballaststoff-Matrix, in die die Mikroorganismen eingebettet sind, während bei Joghurt die Milchsäure-Bakterien im Medium (der Milch) zu finden sind.

Gut – durch welche Eigenschaften ist Kefir nun so geeignet für verschiedenste Anwendungen im Alltag?

Kefir Alltagsrezepte – Warum ist Kefir geeignet?

Kefir hat ein paar Eigenschaften, die ihn von anderen Nahrungsmitteln (auch probiotischen Nahrungsmitteln) abheben und ihn so vielseitig machen:

Säuregehalt

Die natürlichen organischen Säuren, die im Kefir gebildet werden, geben dem Milchkefir einen aromatischen, süß-säuerlichen und leicht adstringenten Geschmack, was ihn zu einer guten Alternative zu Essig und Buttermilch in Salat-Dressings macht. Zu nennende Säuren sind Essigsäure, Milchsäure, Pyruvat und Hippursäure.

Fettgehalt

Da Milchkefir üblicherweise aus Vollfett-Milch mit 3,5% Fett hergestellt wird und der Großteil davon im Kefir noch übrig ist, kann Kefir zu Rezepten hinzugefügt werden, die nach etwas Tiefe und Fett lechzen. Dennoch enthält er nur wenig Kalorien – er ist cremig und schmeckt fettig, ist jedoch keine Fettbombe!

Proteingehalt

Sei vorsichtig, wenn Du Milchkefir als Ersatz für saure Sahne verwendest! Saure Sahne flockt in gekochten Rezepten nur selten aus, während es Milchkefir mit 100% Wahrscheinlichkeit tun wird, da er deutlich mehr Proteine enthält.

Verwende Milchkefir also nicht, wenn ein Kochschritt nötig wird, und sei vorsichtig mit Temperatur, wenn Du ihn erhitzt, da bei zuviel Hitze die wertvollen Mikroorganismen kaputt gehen.

Für die Verwendung als Topping für eine Suppe oder anderweitig als Ersatz für saure Sahne ist Milchkefir wunderbar geeignet, wenn er nicht erhitzt werden soll.

Vorteilhafte Mikroorganismen

Milchkefir enthält viele gesundheitsförderliche Mikroorganismen wie Bakterien und Hefen, die dabei helfen können, Essen bekömmlicher zu machen und die Verdaaung zu unterstützen. Doch erneut: Vorsicht! Wird der Kefir erhitzt, sterben die Mikroorganismen ab!

Wie Du Kefir in Alltagsrezepten verwendest

Im Folgenden erfährst Du ein paar stichfeste Vorschläge für ein paar Kefir Alltagsrezepte:

  1. Verwende ihn als Buttermilch-Ersatz in Rezepten. Dazu gehören neben Pfannkuchen auch Smoothies, kalte Suppen, Müsli und Salat-Dressings.
  2. Nutze Kefir, um Getreide oder Mehl über Nacht einzuweichen, bevor Du damit kochst oder bäckst. Die Mikroorganismen machen das Getreide bekömmlicher, da sie es quasi „vorverdauen“ und sie Deinen Verdauungsapparat nicht so stark belasten.
  3. Verwende Kefir als Salatdressing. Prinzipiell kannst Du ihn pur als Salatdressing verwenden, da er sowohl Säure als auch Fett enthält, um die wertvollen fettlöslichen Vitamine aus dem Gemüse aufzunehmen.
  4. Kefir als Marinade? Aber hallo! Milchkefir kann Fleisch zart machen und ihm Aroma verleihen – denke nur an die ganzen Aromastoffe, die bei der Kefir-Fermentation entstehen! Denkbar ist auch, Fleisch kurz in Kefir zu „dippen“, bevor Du es brätst.
  5. Verwende Kefir in gefrorenen Rezepten. Er eignet sich als Alternative zu Milch, wenn Du Eis, Popsicles oder Smoothies machen möchtest. Dies ist besonders empfehlenswert, da Milchkefir ein Upgrade im Vergleich zur Milch darstellt – mehr Nährstoffe, weniger Laktose, einfachere Verdauung!
  6. Du willst Sauerteig machen? Probiere mal Kefir, um den Sauerteig anzusetzen! Er enthält genau die Bakterien und Hefen, die in normalem Sauerteig zu finden sind (überwiegend), und bedeutet ein schnelleres „Gehen“ des Sauerteigs!
  7. Kefir als Wundbehandlung: Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen die andeuten, dass Kefir bei Verletzungen der Haut (Infektionen, Schnitt- und Brandwunden) eine Art Naturmedizin darstellt. Dazu Kefir auf betroffene Hautstellen auftragen und mit einem Verband fixieren.
  8. Kefir bei Sonnenbrand? Na klar! Wenn Joghurt funktioniert, dann wohl auch Kefir, oder? 🙂
  9. Kefir als Shampoo: Klingt komisch, funktioniert aber! Gib 100ml Kefir auf Deine nassen Haare, verreibe ihn kurz, lass ihn 3-5 Minuten einwirken wenn möglich, und spüle ihn dann wieder aus. Du wirst überrascht sein, wie sauber Deine Haare (egal ob kurz oder lang) danach sind!

Brauchst Du mehr Ideen, um Kefir im Alltag und in Rezepten zu verwenden?

Klicke Dich durch unsere Rezeptsammlung, um tolle Kefir Alltagsrezepte zu bekommen. Du wirst überrascht sein, wofür Du ihn alles noch verwenden kannst und wie lecker und wandelbar Milchkefir ist!

5 kreative Kefir-Rezepte für den Alltag

1.Eierpunsch a la Fairment

Zutaten:

  • 500 ml Kefir
  • 500 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 3 Esslöffel Honig
  • ⅓ Teelöffel Zimt

Alle Zutaten in den Mixer geben und gut durchmixen. Kalt und warm ein Genuss.

2. Kefir Eiscreme

Zutaten:

  • 500 ml Kefir
  • 250 ml Sahne
  • 2 Eier
  • Vanille
  • 30 – 50 g Honig

Alle Zutaten zusammengeben und in die Eismaschine geben. Wer keine Eismaschine zur Hand hat, kann die Creme auch in einem geeigneten Behältnis im Gefrierschrank einfrieren. Alle 30 Minuten sollte man das Eis rausholen und mit einer Gabel gut durchrühren und wieder kaltstellen. Nach 2 Stunden erzielt man meist ein gutes Ergebnis.

3. Milchkefir Frischkäse mit Kräutern

Zutaten:

  • Milchkefir
  • Kräuter deiner Wahl

Den fertigen Milchkefir in ein Käsetuch oder feines Musselin geben. Etwas erhöht über einer Schale o.ä. etwa 6-8 h abtropfen lassen.

Kräuter feinhacken und hinzugeben, mischen und für 2 Stunden im Kühlschrank lassen, damit die Aromen sich entfalten können.

4. Okroshka a la Babushka

Zutaten:

  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Dill
  • ½ Bund Radieschen
  • 1 kleine Gurke
  • 2 gekochte Kartoffeln
  • 4 hartgekochte Eier
  • 750 ml Kefir

Frühlingszwiebeln und Dill putzen und fein hacken. Gurken, Eier, Radieschen, Eier und die Kartoffeln sehr fein hacken.

In einer Schüssel Milchkefir mit Wasser ( noch besser Kwas! ) mischen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Denk dran, es soll eine Suppe werden. Zutaten zusammengeben und kalt servieren. Perfekt für heiße Sommertage.

5. Kefir Chia Pudding

Zutaten:

  • 200 ml frischer Milchkefir
  • 2 Esslöffel Chia Samen
  • Beerenfrüchte
  • ½ Teelöffel Honig

Den Kefir wie üblich herstellen. Chia-Samen (oder geschrotete Leinsamen) hinzugeben und über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Mtt Früchten und Honig servieren.

 

Quellenverzeichnis:

  1. Arslan, Seher (2015): A review: chemical, microbiological and nutritional characteristics of kefir. In: CyTA – Journal of Food 13 (3), S. 340–345. DOI: 10.1080/19476337.2014.981588.
  2. Hertzler, Steven R.; Clancy, Shannon M. (2003): Kefir improves lactose digestion and tolerance in adults with lactose maldigestion. In: Journal of the American Dietetic Association 103 (5), S. 582–587. DOI: 10.1053/jada.2003.50111.
  3. Nielsen, Barbara; Gurakan, G. Candan; Unlu, Gulhan (2014): Kefir: a multifaceted fermented dairy product. In: Probiotics and antimicrobial proteins 6 (3-4), S. 123–135. DOI: 10.1007/s12602-014-9168-0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GEHÖRST DU SCHON ZUR FAIRMILIE?
    FAIRMENT - TV
    DAS SAGEN DIE KUNDEN
    1. 5 out of 5
      „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

      Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

    2. 5 out of 5
      „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

      An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

    BEKANNT AUS
    • Schrot und Korn, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Die Zeit, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Welt, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • presse, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken