✔ Zertifizierte Qualität ✔ 2-3 Werktage Lieferzeit ✔ Kauf auf Rechnung ✔ Versandkostenfrei ab 75€
  • raw logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • vegan, v label, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • eu bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir

[Anleitung] Wasserkefir Rezept – so einfach geht’s!

Erfahre hier, wie Du Wasserkefir selber machen kannst! Auf der Suche nach einem einfachen Wasserkefir Rezept, um das probiotische Erfrischungsgetränk selbst herstellen zu können? Dann bist Du hier genau richtig! Wir zeigen Dir in wenigen Schritten, wie Du ganz einfach Wasserkefir selber machen kannst!

Wasserkefir ist das perfekt Erfrischungsgetränk für alle, die eine natürliche, prickelnde, süß-saure Alternative zu industriellen Erfrischungsgetränken suchen oder bereits Kombucha-Fan sind!

Los geht’s!

–> dieses Rezept gilt für frische Wasserkefirkristalle. Wenn du eine Trockenkultur gekauft hast, dann musst du diese vorher noch, wie in der beiliegenden Anleitung beschrieben, aktivieren!

Zutaten

  • 1L Wasser
  • 30g Wasserkefirkristalle
  • 60g Zucker (Vollrohrzucker, Rohrzucker, Haushaltszucker)
  • 30g Trockenfrüchte (ungeschwefelte Feigen, Datteln, Rosinen, Aprikosen)
  • 1-2 Scheiben Zitronen (unbehandelt)

Zubehör

  • Gärgefäß (Fassungsvermögen mindestens 1 Liter)
  • Kunststoffsieb
  • Kunststofftrichter

Anleitung: [Rezept]  Wasserkefir selber machen:

Dieses Wasserkefir Rezept haben wir von Fairment zusammen mit Lebensmitteltechnologen und Mikrobiologen entwickelt und nach und nach optimiert, um für ein prickelndes Geschmackserlebnis zu sorgen. Wir empfehlen Dir, bei Deinen ersten Wasserkefir-Versuchen bei diesem Rezept zu bleiben, bis Du etwas Übung hast. Danach beginne gerne, zu experimentieren und besonders mit der Zweitfermentation neue Geschmackserlebnisse zu produzieren!

Wasserkefir Rezept und Anleitung:

  1. Löse den Zucker in Wasser auf. Falls Dir das zu lange dauert, kannst Du den Zucker auch in etwas kochendem Wasser auflösen. Das restliche kalte Wasser zu dem Zuckerwasser hinzugeben, bis Du auf 1 Liter kommst. Durch das vorherige Auflösen des Zuckers und dem Nachgießen von kaltem Wasser hat das Wasser automatisch Zimmertemperatur (Dies ist ideal für die Wasserkefir-Kultur).
  2. Gib nun die Wasserkefirkristalle (ohne die Flüssigkeit von dem fertigen Wasserkefir) und das Zuckerwasser in das Gärglas.
  3. Füge nun die ungeschwefelten Trockenfrüchte hinzu. Die Trockenfrüchte dienen vorwiegend als Stickstoff-Quelle für die Wasserkefir Bestandteile. Je nach Sorte unterscheidet sich auch der Geschmack des fertigen Wasserkefirs. Feigen, Aprikosen, Datteln und Rosinen sind besonders gut geeignet. Mit etwas Übung kannst Du auch frische Früchte wie Bananen verwenden.
  4. Benutze zum Ansäuern unbehandelte Zitronenscheiben. Auch frisch gepresster Zitronensaft kann verwendet werden. Hauptsache, Du fügst Säure hinzu, um das Getränk vor fremden Keimen zu schützen.
  5. Verschließe nun das Gärgefäß. ACHTUNG – das Gefäß nur leicht zu schrauben. Die entstehende Kohlensäure muss entweichen können!
  6. An einem warmen Ort bei Zimmertemperatur für 1-3 Tage stehen lassen.
  7. Bei warmen Außentemperaturen entlüfte den Wasserkefir alle 24 Stunden.
  8. Fülle nun das fertige Getränk mithilfe eines Siebes um. Trockenfrüchte und Zitronenscheiben bitte entfernen und die Kefirkristalle vorsichtig unter kaltem Wasser abbrausen.
  9. Das Gärglas und alle anderen Utensilien gründlich reinigen.
  10. Jetzt kannst Du wieder bei Punkt 1 anfangen und neuen Wasserkefir quasi in Dauerschleife herstellen 😉

Du hast Fragen oder weitere Tipps für unser Wasserkefir Rezept? Dann schreib uns gern in die Kommentare!

Foto: © depositphotos.com/joannawnuk

Kommentare (41)

Habt ihr auch einen Tipp, welche Säure zugefügt werden kann, wenn eine Allergie auf Zitrusfrüchte (Zitrone, Orange, Grapefruit etc.) besteht?

Jaaaaaa, man kann damit tolle Limo zaubern! Allerdings sollte man darauf achten, dass man die Kritstalle nicht zu lange in der Flüssigkeit belässt. Sonst kann folgendes passieren. 1. Die Kristalle zerfallen, sterben quasi einen Hunger-auf-Zucker-Tod! 2. Es entsteht Alkohol … sollte man wissen, denn wenn man sich bereits morgens ein Gläschen Wasserkefir gönnt und nichts ahnend noch eines – weil ja soooo lecker – kann man schon mal bedüddelt durch die Welt latschen. Natürlich kommt es auf das Pensum an, das so manch einer gewöhnt oder eben nicht gewöhnt ist. Als absolut Null-Alk-Trinker kann ich also auf meine persönlichen Erfahrungswerte mit dem lieben Wasserkefir zurückgreifen 🙂

Hallo,

der Zucker wird weder bei Kefir noch bei Kombucha ganz und komplett verwertet. Etwas Restzucker bleibt im fertigen Getränk bestehen. Die Menge ist abhängig von Temperatur, Anfangszuckermenge, Menge der benutzen Kristalle sowie der Fermentationsdauer. Deswegen lassen sich da keine genauen Angaben machen.

Liebe Grüße

Fairment

Die Wasserkefir-Kristalle vermehren sich ja rasant schnell – meiner hat sich bereits nach einer Woche verdoppelt und macht ganz fleißig weiter. Kann man mit dem Wasserkefir auch noch andere Dinge anstellen – sie z.b. als Dünger oder so verwenden?
Wie schauts denn eigentlich mit Kokoswasser aus – funktioniert das auch mit dem Wasserkefiren?

Hallo Eva,

tatsächlich sind die kleinen Wasserkefir-Kristalle sehr vermehrungsfreudig! Wir empfehlen immer etwas an Freunde und Bekannte weiterzugeben. Als Dünger müssten die auch herrlich funktionieren. Kokoswasser ist übrigens eine tolle Idee, funktioniert prima und schmeckt auch so.

Frohes Brauen

Fairment

Hey woher weiß ich ob ich Wasserkefir oder Milchkefir nehme? Ich bin vegan trinke daher keine Kuhmilch wenn ich jedoch mal Cashewmilch oder Kokosmilch mit Kefir ansetzten kann geht das dann problemlos mit dem Wasserkefir oder brauche ich da einen anderen? Würde gerne auch mal Kokoswasser mit Kefir machen wie würde denn das gehen?

Hallo Eva,

die Kulturen des Wasserkefirs sind auf die Verstoffwechslung von Zucker eingestellt, während die des Milchkefirs Lactose, also Milchzucker präferieren.
Sogesehen sind Milchkefirkulturen nicht vegan, sie werden meist in Kuhmilch herangezogen. Wasserkefir ist hier die perfekte vegane Alternativ. Diesen würdest du auch nutzen um Kokoswasser zu fermentieren, was übrigens herrlich schmeckt. Kokosmilch fermentieren wir immer lieber mit Milchkefir, aber ein Versuch mit Wasserkefir wäre spannend. Die Wasserkefirkristalle vermehren sich übrigens sehr schnell, dann kann man sich schnell an so welche Experimente wagen.

Liebe Grüße

Fairment

Hallo Kathrin,

bestimmt kann man auch zu viele Früchte hereingeben. Aber einfach ausprobieren, das ist sowieso der beste Tipp beim Fermentieren.

Hi, kann man zu viel Zucker dazu geben?
In den Rezepten steht ja immer ungefähr 80g Zucker für 1 Liter Wasser, muss man dann für 2 Liter 160g verwenden oder ist das dann zu viel?

Hallo Marie,

du hast richtig gerechnet. 60g pro! Liter Wasser. Man kann auch etwas experimentieren und mehr oder weniger benutzen.

Klar,

für lange Abwesenheit am besten Einfrieren. Sonst in einem Glas mit etwas Zucker im Kühlschrank verstauen, 3 Wochen überlebt der Kefir so auf jeden Fall.

Hallo, ich habe mal gelesen, dass man Wasserkefirgetränke auch in zwei Schritten herstellen kann. 1. nur Zucker, Wasser und Kristalle – 24 Stunden stehen lassen. 2. Flüssigkeit umgießen und ohne Kristalle, aber mit Früchten etc. nochmals 24 Stunden stehen lassen. Ich finde dies praktisch, da man nicht die Fruchtfussel aus den Kristallen „popeln“ muss. Soweit, so gut, aber meine Wasserkristalle vermehren sich eben nicht so wie oftmals beschrieben. Könnte dies an dieser Vorgehensweise liegen?

Auch wenn die Antwort etwas spät ist, aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann gibt man die Früchte nicht nur für den Geschmack hinzu, sondern benötigen die Kefirkristalle die Stickstoffe aus den Trockenfrüchten, sowie weitere Mineralien aus dem Leitungswasser zum Verstoffwechseln. Wenn sie diese nicht erhalten, könnte dies ggf. der Grund sein warum sie nicht wachsen.
Meine Früchte werden in der Regel nach oben getrieben und meine Kefirkristalle sammeln sich unten im Glas. Deshalb schöpfe ich beim Abfüllen erstmal alle Früchte ab und kippe anschließend die Flüssigkeit samt Kristalle durch ein Sieb. Dadurch vermischen sich Kefirkristalle und Früchte nur selten bei mir.

Liebe Mandy,
genau so ist es! Bei uns schwimmen die Trockenfrüchte auch immer an der Oberfläche. Ist aber nicht weiter wild. Denn sie geben der Flüssigkeit die Stickstoffe ab.
Liebe Grüße dein Fairment Team 🙂

Hallo, ich bin ganz neu auf dem Gebiet und ich frage mich, ob als Gärgefäß auch ein Einwegglas genügt. Wenn es nicht fest verschlossen wird, damit die entstandene Kohlensäure entweicht, müsste das doch passen.. Oder habt ihr eine bessere Idee?

Liebe Sabine,

Weck-Gläser sind auch super! Du kannst sie sogar mit dem Gummiring verschließen. Das sorgt dafür dass der „zu viele“ Druck entweichen kann 🙂

LG Jean von Fairment

Hallo nochmal, jetzt habe ich zum ersten Mal Wasserkefir gemacht und ihn immer schön warm gehalten. Leider gibt es fast gar keine Kohlensäure 😥. Was habe ich falsch gemacht?

Liebes Fairment Team, bisher habe ich meinen Wasserkefir nie unter kaltem Wasser abgespült. Auf was muss ich da achten, darf das Leitungswasser sein oder stilles Wasser aus der Flasche? Welchen Vorteil hat das Spülen?
Und noch eine Frage: für den Kombucha habt ihr Tipps gegeben wie der Alkoholgehalt reduziert werden kann. Wie ist das beim Wasserkefir?
Vielen Dank und liebe Grüße Susanne

Liebe Susanne,
du kannst Leitungswasser oder stilles Wasser aus der Flasche nehmen. Durch das Spülen, spülst du zum Beispiel ein Überschuss an Hefen ab. Um einen geringen Alkoholgehalt zu haben, ist ein Gleichgewicht zwischen Hefen und Bakterien wichtig und eine kurze Fermentationsdauer kann dir auch helfen.
Lass es dir schmecken!
LG dein Fairment-Team

Liebe Ana,
grundsätzlich gibst du die Trockenfrüchte zu Beginn der Fermentation hinzu. Nach 1-3 Tagen ist dein Wasserkefir fertig und du kannst ihn trinken. Wenn du eine Zweitfermentation machst, kannst du wieder Trockenfrüchte hinzufügen, in einem unserer Blog-Artikel findest du Ideen für eine Zweitfermentation https://fairment.de/wasserkefir-zweitfermentation/.
Lass es dir schmecken!
LG dein Fairment-Team

Hallo, irgendwie sprudelt mein Kefir bei der Fermentation nicht mehr so stark. Ich hatte ihn ca. 14 Tage im Kühlschrank und habe nun wieder eine neue Fermentation gestartet. Auch nach 24 Std sind die Kristalle eher „lahm“. Nach der Kühlschrankzeit roch der Ansatz etwas alkoholischer als sonst, aber nicht wirklich schlecht. Ist die Kultur ggf nicht mehr vital?LG Andrea

Liebe Andrea,
dies kann mehrere Gründe haben, die man nicht immer rausbekommt 🙁
Manchmal ist das Gleichgewicht der Kultur durcheinander. Du kannst versuchen den Zuckeranteil mal zu variieren, die Flüssigkeit filtern und die Kristalle mit Wasser abwaschen. Wenn du Reserve Kristalle hast, könntest du auch diese benutzen.
LG dein Fairment-Team

Hallo, ich habe eine Wasserentkalkungsanlage im Haus installiert, ist das schädlich für den Wasserkefir? Wenn man den Kefir mit wenig Zucker angesetzt hat, könnte man dann Zuckerlösung nachfüllen? Vielen Dank im voraus, Barbara.

Liebe Barbara,
schädlich ist es nicht, du kannst ggf. Eierschale für den Kalk hinzufügen.
Genau, du kannst auch einfach Zuckerlösung nachfüllen.
LG dein Fairment-Team

Hallo, beim Artikel „Wasserkefir – alles was du wissen musst“ steht, dass Bananen und Avocados als Ausnahme gelten bei der Zugabe. Hier steht, dass man auch Bananen als frisches Obst dazugeben kann. Was stimmt nun? Oder habe ich das falsch verstanden 🙂 LG

Liebe Kathi,
tatsächlich kann man mit Banane einen unglaublich leckeren Wasserkefir herstellen. Wir haben die Unstimmigkeit auf unserer Webseite geändert. Vielen Dank für deinen Hinweis und bitte entschuldige die Verwirrung.
Fröhliches Blubbern wünscht Dein Fairment Team 🙂

Ah super, danke für die schnelle Antwort! Ich aktiviere gerade die getrockneten Knollen und freu mich schon aufs erste Ergebnis in ein paar Tagen! LG

Ich hab meine ersten Runden Wasserkefir gedreht :-), er schmeckt sehr lecker. Frage: viele Bio-Trockenfrüchte sind zwar ohne Konservierungsstoffe, aber geölt. Kann ich die trotzdem verwenden? LG Christine

Öl unterbindet leider die Fermentation und es ist daher besser dieses aus Fermenten rauszuhalten. Wir würden dir daher Trockenfrüchte ohne Öl empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

GEHÖRST DU SCHON ZUR FAIRMILIE?
    FAIRMENT - TV
    DAS SAGEN DIE KUNDEN
    1. 5 out of 5
      „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

      Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

    2. 5 out of 5
      „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

      An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

    BEKANNT AUS
    • Schrot und Korn, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Die Zeit, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Welt, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • presse, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken