Service & Kontakt Kostenfreier Versand ab 75€ nach Deutschland
  • raw logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • vegan, v label, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • eu bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir

Wasserkefir aufbewahren – Was ist am besten?

Du hast Deinen ersten Wasserkefir selber gemacht und er steht jetzt fertig vor Dir. Nun ist die Frage, wie Du den Wasserkefir aufbewahren sollst. Erfahre dazu hier die nötigen Informationen, wie Du Deinen Wasserkefir richtig abfüllst, lagerst und aufbewahrst.

Die Herstellung von Wasserkefir im Schnelldurchlauf

Wasserkefir entsteht, wenn die Wasserkefir-Kristalle mit ihren vielen Mikroorganismen in Zuckerwasser und Trockenobst für 1-3 Tage fermentieren. Sie wandeln den Zucker in Milchsäure, Alkohol, Essigsäure, CO2 und viele, viele Inhaltsstoffe und Nährstoffe um. Die Wasserkefir Wirkung, ob sich Wasserkefir zum Abnehmen eignet und Wasserkefir Rezepte findest Du in den hinterlegten Beiträgen.

An dieser Stelle setzen wir nun ein: Du probierst den Wasserkefir und befindest ihn für lecker und fertig. Wie geht es nun weiter?

Sieben

Mit einem Plastiksieb filterst Du nun den Wasserkefir und trennst die Flüssigkeit von den festen Bestandteilen. Aus den festen Bestandteilen nimmst Du Dir ausreichend Wasserkefir-Kristalle für den nächsten Ansatz heraus (30g pro Liter), die restlichen Wasserkefir-Kristalle kannst Du entweder essen, pürieren und trinken, oder wegschmeißen. Trockenobst und Fruchtscheiben solltest Du generell nach dem Ansatz entsorgen.

Abfüllen

Nun kannst Du den Wasserkefir abfüllen. Benutze dazu am besten Glasflaschen mit Bügelverschluss, ohne Kratzer und Risse. Weiter geht es dann mit auf Zweitfermentation oder mit der Aufbewahrung:

Zweitfermentation

Der fertige Wasserkefir kann nun einer Zweitfermentation unterzogen werden. Was das ist und wie das geht, erfährst Du ausführlich im hinterlegten Beitrag. Bei der Zweitfermentation gibst Du zusätzlichen Zucker oder Fruchtsaft sowie Kräuter und Gewürze hinzu und verschließt den Wasserkefir luftdicht. So stellen die Hefen aus dem Zucker unter Sauerstoffarmut CO2 her, was dem Wasserkefir seinen prickelnden Geschmack verleiht.

Wasserkefir aufbewahren – Worauf ist zu achten?

Der Wasserkefir ist nun fertig. Wenn es Dir wie 99% unserer Kunden geht, genießt Du Deinen Wasserkefir am besten gekühlt und frisch. Die Frage, wie Du den Wasserkefir aufbewahren sollst, wird dann lauter.

Absolutes Muss ist, den Wasserkefir in Glasflaschen abzufüllen und luftdicht zu verschließen. Nach oben hin sollten etwa 4 cm Luft bleiben, so bleibt der Wasserkefir länger haltbar.

Die Aufbewahrung des Wasserkefirs im Kühlschrank empfiehlt sich entweder stehend in der Kühlschranktür, oder liegend in platzsparenden Flaschenhaltern.

Achte darauf, dass die Flaschen, wenn sie liegen, etwa in der Mitte des Kühlschranks sind. Auf keinen Fall ganz unten im Gemüsefach oder ganz oben beim Kühlaggregat, wo es am kältesten ist. Ungefähr in der Mitte, wenn möglich, sollten sie das Kühlaggregat nicht berühren. Andernfalls kann es passieren, dass der Wasserkefir zu kalt wird oder gar gefriert und die Flaschen Schaden nehmen.

Der so fertige Wasserkefir hält sich mehrere Wochen, bis etwa zwei Monate kannst Du von einwandfreiem Geschmack und Konsistenz ausgehen.

Doch bitte beachte: Je länger der Wasserkefir lagert, desto mehr Zweitfermentation findet in den Flaschen statt, da immer noch lebendige Mikroorganismen enthalten sind, die auch im Kühlschrank fröhlich weiter fermentieren. Daher solltest Du einmal wöchentlich die Flaschen kurz herausnehmen und entlüften, damit sich nicht zu viel Druck aufbaut.

Wie Du Wasserkefir länger haltbar machst und eine Wasserkefir Pause einlegt, erfährst Du im hinterlegten Beitrag. Dies wird nötig sein, wenn Du länger unterwegs oder im Urlaub bist.

Wasserkefir aufbewahren – Ganz einfache Sache

Wenn Du Wasserkefir aufbewahren möchtest, gibt es nur eine Handvoll Regeln zu beachten. Es ist wichtig, die richtigen Flaschen zu nehmen, diese sollten keine Risse oder Kratzer aufweisen sowie fest verschlossen werden.

Die Aufbewahrung im Kühlschrank ist am einfachsten und am sichersten, wobei verhindert werden sollte, dass die Flaschen gefrieren.

Einmal wöchentlich sollten die Flaschen herausgenommen und kurz entlüftet werden, um zu verhindern, dass sich zu viel Druck aufbaut.

Weitere Informationen erhältst Du in den hinterlegten Beiträgen, bei Fragen stehen wir Dir über die Kommentarfunktion zur Verfügung!

 

 

Quellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GEHÖRST DU SCHON ZUR FAIRMILIE?
    FAIRMENT - TV
    DAS SAGEN DIE KUNDEN
    1. 5 out of 5
      „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

      Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

    2. 5 out of 5
      „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

      An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

    BEKANNT AUS
    • Schrot und Korn, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Die Zeit, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Welt, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • presse, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken