✔ Zertifizierte Qualität ✔ 2-3 Werktage Lieferzeit ✔ Kauf auf Rechnung ✔ Versandkostenfrei ab 75€
  • raw logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • vegan, v label, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • eu bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir

Anleitung – 4 Schritte, wie du Joghurt selbst herstellst

Du willst echten, probiotischen Joghurt kinderleicht selbst herstellen?
Du möchtest dich gesund ernähren und deine Darmflora unterstützen?
Du hast noch nie Joghurt selbst gemacht?
Lese dir unsere Anleitung durch, wie du Joghurt in nur 4 Schritten selbst herstellst.

Warum solltest du Joghurt selbst herstellen?

Jeder kennt Joghurt aus dem Supermarkt. Leider enthalten viele der industriell hergestellten Produkte künstliche Zusätze und haben nur noch wenig mit dem echten, probiotischen und gesunden Joghurt zu tun. Dabei ist die Herstellung von Joghurt kinderleicht und die Vorteile liegen klar auf der Hand.

Selbstgemachter Joghurt ist nicht nur günstiger, er ist auch frisch und lebendig. Dass die Bakterien lebendig sind, ist sehr wichtig. Nur so sind die Mikroorganismen aktiv und können zu einer guten Verdauung beitragen. Das freut nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch deine Gesundheit!

Dadurch, dass du selbst entscheidest, mit welchen Zutaten du deinen Joghurt herstellst, hast du die volle Kontrolle über Inhaltsstoffe und Qualität deines Joghurts und das alles ohne Zusätze. Ganz anders als die meisten Joghurtprodukte im Supermarkt enthält dein selbstgemachter Joghurt

  • keine künstlichen Farbstoffe oder Aromen
  • keine Konservierungsmittel
  • keine Stabilisatoren
  • aber dafür Abermillionen quicklebendiger Bakterien, die deine Verdauung unterstützen

Was ist Joghurt?

Doch was genau ist eigentlich Joghurt? Joghurt wird aus Milch und einer Joghurtkultur hergestellt. Joghurtkulturen sind Bakterien, die Kohlenhydrate zu Milchsäure abbauen. Diese sogenannte Fermentation führt zu einer festen Konsistenz, dem Joghurt typischen Geschmack und einer längeren Haltbarkeit.

Die Bakterien, die in der Joghurtkultur vorkommen, unterscheiden sich je nach Hersteller. In unserer Kultur sind Lactobacillus bulgaricus, Lactobacillus acidophilus, Streptococcus thermophilis und Bifidobacterium lactis enthalten, die für den leckeren leicht säuerlichen Geschmack sorgen.

Was ist die Wirkung von Joghurt?

Durch die frische Zubereitung von Joghurt mit unserer Starterkultur steckt dein selbstgemachter Joghurt voller lebendiger und guter Bakterien. Ganz im Gegensatz dazu sind viele der Bakterien im Supermarktjoghurt durch die langen Transportwege oder der Wärmebehandlung nicht länger aktiv.

Durch die eigene Herstellung kommst du in den Genuss, dass die lebendigen Bakterien zahlreiche Vitamine und Milchsäure produzieren, die in einer hohen Bioverfügbarkeit vorliegen – perfekt für deine Gesundheit.

Proteine, Mineralien und Vitamine

Joghurt ist reich an Proteinen und enthält Mineralien wie Calcium und Phosphor und Vitamine wie zum Beispiel B2 und B12. Calcium ist unter anderem gut für die Knochen, Proteine tragen zum Wachstum und zur Regeneration der Muskulatur bei. Die Vitamine B2 und B12 sorgen für ein gut funktionierendes Verdauungs- und Nervensystem.

Laktose in Joghurt

Selbst gemachter Joghurt enthält weniger Laktose als Milch. Studien zeigen, dass der Laktosegehalt 20 – 30 % geringer ist als in Milch, da während der Fermentation Laktose durch die Bakterien abgebaut wird.

Inhaltsstoffe in Joghurt

Es folgt eine kurze Auflistung der mengenmäßig wichtigsten Stoffe (aus The Dairy Council, 2013. The Nutritional Composition of Dairy Products).

Joghurt, Nährwerte, Fett, Protein, Energie, Joghurt selber machen, Vitamine

4 Schritte, wie du Joghurt selbst herstellst

Viel brauchst du nicht. Damit du Joghurt herstellen kannst, benötigst du nur Milch (tierisch/pflanzlich) und eine Joghurtkultur (in unserem Shop findest du unsere biozertifizierte und lebendige Joghurtkultur). Am besten verwendest du außerdem einen Joghurtbereiter, da eine konstante Temperatur um die 40 °C wichtig für die Bakterien sind. Wenn du keinen Joghurtbereiter besitzt, kannst du alternativ den Joghurt in einem warmen Wasserbad oder im angeheizten Ofen kultivieren.

  • Schritt 1

Gib 1 L deiner Milch in einen passenden Behälter.

  • Schritt 2

Gebe die Bakterienkultur (5 g) hinzu und rühre mehrmals kräftig um, damit sich die Bakterien gut in der Milch verteilen.

  • Schritt 3

Kultiviere nun deinen Joghurt für etwa 10-15 Stunden bei einer Temperatur um die 40 °C. Je länger dein Joghurt fermentiert, desto saurer wird er im Geschmack und fester in seiner Konsistenz.

  • Schritt 4

Rühre deinen Joghurt nach der Fermentation um und stelle ihn über Nacht in den Kühlschrank, dies stoppt die Fermentation und der Joghurt bekommt eine festere Konsistenz.

Fertig ist dein erster eigener und gesunder Joghurt! Er hält sich problemlos bis zu einer Woche im Kühlschrank.

Um neuen Joghurt herzustellen, kannst du anstelle einer neuen Joghurtkultur auch mit dem fertigen Joghurt animpfen. Nimm dir hierfür einfach von dem fertigen Joghurt 2- 3 EL und gebe sie anstelle der Johgurtkultur in deine Milch. Das funktioniert etwa bis zu 10 mal, danach solltest du wieder neue Kulturen verwenden.

Hast du schon mal Joghurt selbst hergestellt?

>> Eine Joghurtkultur und kinderleichte Anleitung findest du hier. 

Schreib uns gerne deine Erfahrungen in die Kommentare.

 

Quellen:

Shah, Nagendra P. „21 Health benefits of yogurt and fermented milks.“ Manufacturing yogurt and fermented milks (2013): 433.

Weerathilake, W. A. D. V., et al. „The evolution, processing, varieties and health benefits of yogurt.“ International Journal of Scientific and Research Publications 4.4 (2014): 1-10.

The Dairy Council, 2013. The Nutritional Composition of Dairy Products. London.

 

 

Kommentare (27)

Liebes Fairmentteam, Joghurt aus Mandelmilch hat leider noch nicht funktioniert. Es bildete sich fast mehr Molke als Joghurt. Was kann ich tun? Liebe Grüße Franz

Lieber Franz,
in Mandel-, Reis- und Hafermilch ist leider der Eiweißgehalt gering, der sehr wichtig für die Verdickung ist. Am besten nimmst du Sojamilch, auch Kokosnussmilch funktioniert gut. Möchtest du stichfesten Kokosnussjoghurt eignet sich Agar-Agar sehr gut. Bei den anderen Milchsorten muss man leider etwas experimentieren mit Verdickungsmitteln. Viel Erfolg wünschen wir dir!
LG dein Fairment-Team

Kann ich zum animpfen auch tiefgefrorens Joghurt verwenden, oder sind die Kulturen da schon tot? Ich esse nicht so oft Joghurt, dasss ich permanent frisches im Kühlschrank habe, würde aber sehr gerne meine eigene Kultur aufheben. LG

Liebe Martina,
wir haben es noch nicht mit tiefgeforenen Joghurt versucht. Wir werden es auf jeden Fall ausprobieren.
Aus unseren Erfahrungen sollte dies aber kein Problem darstellen, da -18 °C die Bakterien nicht tötet, sondern nur das Wachstum verhindert. Also setze gerne mit gefroreren Joghurt an und schreibe uns auch gerne, wie es funktioniert hat.
LG dein Fairment-Team

Hi ihr, lese jetzt erst, dass Mandelmich nicht geht. Allerdings bin ich auch mit Kokosmilch gescheitert?! Ich kenn mich mit der Joghurtproduktion eigentlich ein wenig aus (Maschine und Erfahrung mit Milchjoghurt). Also wenn ich eure Hinweise auf Verdickungsmittel lese, heisst das im Umkehrschluss, der Joghurt mit euren veganen Bakterien bleibt komplett flüssig (falls ja: haben sich dann wenigstens die Bakterien vermehrt und der gewünschte Gesundheitseffekt entsteht)? Oder sollte zumindest ein cremiger Joghurt entstehen? Bin neugierig auf Tipps und mögliche Fehlerquellen. LG

Lieber Stephan,
bei allen veganen Joghurtprodukten ist dies ein wenig schwieriger als mit Kuhmilch. Das liegt daran, dass die Bakterien in Kuhmilch die Laktose verwerten, die Milch schnell ansäuert und Milchproteine ausflocken und dadurch der Joghurt verdickt. Bei Sojamilch funktioniert das durch den hohen Proteingehalt auch gut und Kokosnussmilch hat bei uns auch sehr gut funktioniert. Wenn dir dein Kokosnussjoghurt noch zu flüssig ist, gib Agar-Agar/Pektin hinzu. Wir haben jetzt auch von unserer Community gehört, dass eine Prise Salz helfen soll.
Es sollte ein leicht säuerlicher Geschmack entstehen- die bedeutet, dass deine Bakterien Säuren bilden, aktiv und lebendig sind.
LG dein Fairment-Team

Kann man auch gezuckerte Soja-Milch nehmen, z.B. Albre Soja-Banane oder Soja-Schoko? Oder funktioniert das dann mit dem in der Milch enthaltenen Zucker nicht? LG

Lieber Oliver,
klar, gezuckerte Milch ist überhaupt kein Problem. Durch den Zucker haben die Bakterien sogar ein paar mehr Nährstoffe, die sie verwerten können.
LG dein Fairment-Team

Hallo, kann man den Joghurt auch mit selbst gemachter Sojamilch machen? Zwecks der Mülleinsparung 🙂 und wenn ja muss es ein bestimmtes Verhältnis von Sojabohnen zu Wasser sein? Normalerweise mache ich es mit 100g nicht eingeweichten pro Liter Endprodukt. Sollte man das sonst erhöhen, damit genug Protein enthalten ist?
Vielen Lieben Dank!

Liebe Kira,
toll, dass du selbst Milch machst. Mit selbstgemachter Milch haben wir es leider noch nie versucht. Da wirst du dann unser Experte drin sein 😉
Versuche es am besten aus, wenn dir dein Joghurt zu flüssig ist, kannst du nächstes Mal mehr Sojabohnen nehmen oder auch ein Verdickungsmittel wie Agar-Agar benutzen. Viel Erfolg und berichte uns gerne 🙂
LG dein Fairment-Team

Wo finde ich täglich für 10-15 Stunden einen Ort mit 40° C für die Joghurt-Fermentation? Der Klimawandel reicht heuer dafür noch nicht ganz aus (aber nächstes Jahr vielleicht!), und jeden Tag den halben Tag den Backofen laufen lassen ist auch ein bisschen Stromverschwendung, nicht? Wie machen das die anderen? Irgendwelche Tipps?

Lieber Alfons,
wir empfehlen einen Joghurtbereiter, es gibt viele (mit & ohne Strom) schon unter 20 Euro. Damit wirst du die besten Ergebnisse erzielen.
Sonst kannst du es auch mit einem Wasserbad versuchen (achte darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, sonst werden die Bakterien abgetötet) oder mit einer Wärmflasche und Decke 😉
LG und viel Erfolg dein Fairment-Team

Einfache Alternative:
Ich stelle die Gläser mit der 40 Grad warmen Milch + Joghurtkulturen (oder 3EL Joghurt) in eine Kühlbox/ Isoliertasche. Wollschal drum, Wärmflasche drauf und nochmal einen Wollpulli o.ä. drauf.
Nach ca. 15h habe ich wunderbar festen Joghurt -ohne Zusätze 😉

klingt auch nach einer super Alternative zum Joghurtbereiter. Danke fürs teilen. Dabei muss nur beachtet werden, dass die Milch eben nicht zu warm wird!

Hallo liebes Fairment-Team,
Ich bin sehr interessiert an Eurem neuen Fairmentor, dem Edelstahlbehälter zur Joghurtzubereitung. Leider kann ich nirgends finden, wie genau dieser funktioniert. Brauche ich trotzdem eun warmes Wasserbad oder hält er von alleine die Temperatur? Danke für eine Info, Gruß Jennifer

Liebe Jennifer,
es ist ein doppelwandiger Thermosbehälter. Wir empfehlen zur Joghurtproduktion warmes Wasser zu verwenden, so dass die Temperatur auch an Glas und Joghurt weiter gegeben werden kann. 🙂

Hallo fairment-Team, ich habe bei euch die Joghurtkultur für veganen Joghurt gekauft. Zu Hause hatte ich bereits den Joghurtbereiter von Severin mit einzelnen Gläsern. Verwendet habe ich erstmal Kuhmilch 3,5 % Fettanteil. Die Milch kam aus dem Kühlschrank. Die Masse stand, nachdem ich die Kultur mit dem Schneebesen in die Milch gerührt habe, für 14 Stunden im Joghurtbereiter. Leider hat sich in den Gläsern nur eine dünne feste Schicht gebildet. Der Rest ist dünn wie die Milch vorher war. Sauer riecht es auch nicht, nicht mal ansatzweise, eben wie normale Kuhmilch. Zum einen, was kann hier schiefgelaufen sein und zum anderen, kann ich diese Flüssigkeit trotzdem zum impfen für den nächsten Durchgang nehmen, obwohl es den Anschein hat, dass ich keinen Joghurt produziert habe?

Liebes Fairment-Team, für veganen Joghurt: hält der Fairmentor die Temperatur von mindestens 10 Stunden? Und funktioniert es mit Kokosmilch aus dem Tetrapack oder ist die in der Dose gemeint? Gibt es ein Video für die JoghurtBereitung?
Vielen Dank.

Liebe Petra,

genau wenn du dich an folgende Anleitung hältst, hält der Fairmentor die Temperatur mindestend für 10h. Am besten eignet sich die Kokosmilch aus der Dose mit mindestens 60% Kokosanteil. Mit einem Kokosdrink aus dem Tetrapack ist es schwierig eine gute Konsistenz zu erlangen. Lieben Gruß Dein Fairment-Team

Hallo, ich habe das Set gerade erhalten. Leider fehlt eine genaue Anleitung. 1l Milch soll mit den Joghurt Kulturen angerührt werden, aber in das Glas passen nur 800ml.
Soll die Milch erwärmt werden?
Schön wäre eine Markierung im Joghurt Bereiter wieviel Wasser da rein soll. Wenn das Glas drin steht, kann man ja schwer die Temperatur des Wassers messen.
Ein Video oder eine genaue Anleitung wäre schön.

Liebe Diana,
vielen Dank für den Hinweis und Verbesserungsvorschlag. Hier ist eine Anleitung für deinen Joghurtbereiter: Um Joghurt mit deinem Fairment-Joghurtbereiter herzustellen, halte dich an die folgenden Schritte:
– Die Milch, welche du verwendest, sollte Zimmertemperatur haben. Gebe 950ml Milch ins Mason Jar Glas.
– Rühre in die Milch die Joghurtkulturen ein.
– Füge 70 Grad heißes Wasser aus dem Hahn hinzu.
– Verschließe den Joghurtbereiter und lasse ihn 8-10h stehen und bewege ihn möglichst wenig.
Tipps:
– Die optimale Temperatur für den Reifeprozess beträgt ca. 35– 42 °C. Kontrolliere diese gerne mal vorsichtig nach 2h.
– Die Reifezeit kann variieren, je nach Verwendung der Zutaten und der gewünschten Konsistenz des Joghurts. Längere Reifezeit führen zu festerem Joghurt und kräftigerem Joghurt Geschmack.
– Eine Störung der Reifezeit (z. B. durch Erschütterungen) kann bewirken, dass der Joghurt nicht fest wird.
– Verwendung von Halbfettmilch führt zu flüssigeren Ergebnissen
– Sollte dein Joghurt nach der Reifezeit nicht fest sein, rühre ihn um und stelle ihn in den Kühlschrank

Ich habe das Joghurtset gekauft und den Joghurt nach Anseisung im mitgelieferten Metallbehälter angesetzt. Die Wassertemperatur betrug 48°C. Nach ca.11 Stunden habe ich den Glasbehälter rausgeholt und in den Kühlschrank gestellt. Das Restwasser im Metallbehälter war jetzt kalt. Heute am Morgen war der Joghurt nicht fest, sonder flüssig. Ich hatte als Test auch ein Gläschen meines alten Joghurtbereiters gefüllt und das im Gerät ebenso lang belassen bis ich es in den Kählschrank gestellt habe. Dieser Joghurt war wunderbar fest. Nun bin ich natürlich sehr enttäuscht. Wo liegt wohl der Fehler?

Liebe Irmtraud, 

ich kann verstehen, dass du enttäuscht bist, dass der erste Joghurt Ansatz nicht funktioniert hat. Du kannst die Milch mit den Joghurtkulturen nun nochmal verwenden und mit der folgenden Anleitung Joghurt herstellen:

Um Joghurt mit deinem Fairment-Joghurtbereiter herzustellen, halte dich an die folgenden Schritte
1. Die Milch, welche du verwendest, sollte Zimmertemperatur haben. Gebe 950ml Milch ins Mason Jar Glas.
2. Rühre in die Milch die Joghurtkulturen ein.
3. Gebe 70 Grad heißes Wasser aus dem Hahn in den Fairmentor (Edelstahlbehälter).
4. Stelle das Mason Jar Glas in den Fairmentor.
5. Verschließe den Fairmentor und lasse ihn 8-10h stehen und bewege ihn möglichst wenig.

Tipps:
– Die optimale Temperatur für den Reifeprozess beträgt ca. 35– 42 °C. Kontrolliere diese gerne mal vorsichtig nach 2h.
– Die Reifezeit kann variieren, je nach Verwendung der Zutaten und der gewünschten Konsistenz des Joghurts. Längere Reifezeit führen zu festerem Joghurt und kräftigerem Joghurt Geschmack.
– Eine Störung der Reifezeit (z. B. durch Erschütterungen) kann bewirken, dass der Joghurt nicht fest wird.
– Verwendung von Halbfettmilch führt zu flüssigeren Ergebnissen
– Sollte dein Joghurt nach der Reifezeit nicht fest sein, rühre ihn um und stelle ihn in den Kühlschrank

Liebes Fairment-Team,
ich habe euer Joghurtset bestellt und auch mir ist die Anleitung viel zu ungenau. Einiges konnte ich jetzt schon aus den vorherigen Fragen rausziehen doch zwei Fragen sind noch offen:
Muss ich den Deckel des Mason Jar Glases schließen bevor ich es in den Joghurtbereiter stelle?
70 Grad heißes Wasser soll in den Joghurtbereiter? Ich dachte nur 40 Grad sollte das haben. Könntet ihr das bitte nochmal erlautern? Dankeschön!

Liebe Cornelia,
wir verstehen deinen Ärger und dies wird zeitnah verbessert. Den Deckel des Mason Jar Glases verschließt du. Wenn du die Milch vorher nicht auf 40 Grad erhitzt hast, dann würde ich dir empfehlen 70 Grad warmes Wasser hinzuzufügen. Den Deckel vom Glas bitte auch schließen.

Hier nochmal die Anleitung:
Um Joghurt mit deinem Fairment-Joghurtbereiter herzustellen, halte dich an die folgenden Schritte
1. Die Milch, welche du verwendest, sollte Zimmertemperatur haben. Gebe 950ml Milch ins Mason Jar Glas.
2. Rühre in die Milch die Joghurtkulturen ein.
3. Gebe 70 Grad heißes Wasser aus dem Hahn in den Fairmentor (Edelstahlbehälter).
4. Stelle das Mason Jar Glas in den Fairmentor.
5. Verschließe den Fairmentor und lasse ihn 8-10h stehen und bewege ihn möglichst wenig.

Tipps:
– Die optimale Temperatur für den Reifeprozess beträgt ca. 35– 42 °C. Kontrolliere diese gerne mal vorsichtig nach 2h.
– Die Reifezeit kann variieren, je nach Verwendung der Zutaten und der gewünschten Konsistenz des Joghurts. Längere Reifezeit führen zu festerem Joghurt und kräftigerem Joghurt Geschmack.
– Eine Störung der Reifezeit (z. B. durch Erschütterungen) kann bewirken, dass der Joghurt nicht fest wird.
– Verwendung von Halbfettmilch führt zu flüssigeren Ergebnissen
– Sollte dein Joghurt nach der Reifezeit nicht fest sein, rühre ihn um und stelle ihn in den Kühlschrank

Ich hoffe das hilft dir weiter 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

GEHÖRST DU SCHON ZUR FAIRMILIE?
    FAIRMENT - TV
    DAS SAGEN DIE KUNDEN
    1. 5 out of 5
      „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

      Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

    2. 5 out of 5
      „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

      An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

    BEKANNT AUS
    • Schrot und Korn, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Die Zeit, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Welt, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • presse, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken