✔ Zertifizierte Qualität ✔ 2-3 Werktage Lieferzeit ✔ Kauf auf Rechnung ✔ Versandkostenfrei ab 75€
  • raw logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • vegan, v label, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir
  • eu bio siegel, logo, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir

Die besten Zutaten für Deinen Wasserkefir!

Je nachdem, welchen Zucker und welches Wasser Du für Deinen Wasserkefir verwendest, beeinflusst Du auch stark den Geschmack des fertigen Ferments. Erfahre hier mehr darüber, wie Du die perfekten Wasserkefir Zutaten findest!

Wenn Dein Wasserkefir zu süß ist oder sich nach dem Abfüllen etwas zu fad anfühlt, empfehlen wir Dir, mit verschiedenen Zuckerarten zu experimentieren.

Wenn Dein Wasserkefir nicht aktiv genug ist, bietet sich ebenfalls ein Wechsel zu einem nährstoffreicheren Zucker an oder eine Ergänzung mit bestimmten Mineralien. Nicht zuletzt hat das Wasser auch ein Wörtchen mitzureden.

Wasserkefir Zutaten – Der richtige Zucker für Deinen Wasserkefir

Beim Kauf des richtigen Zuckers für Deinen Wasserkefir solltest Du immer auf die Inhaltsangabe bzw. Packungsbeilage schauen. Denn so mancher Zucker enthält Rieselhilfen, Verdickungsmittel oder anderweitige Zusatzstoffe, die der Wasserkefir ganz und gar nicht mag. So kannst Du unbewusst die Aktivität und die Gesundheit Deiner Wasserkefir-Kristalle beeinträchtigen.

Achte darauf, einfach nur Zucker zu kaufen, ohne Zusatzstoffe. Nur so schaffst Du die Grundlage für den perfekten Wasserkefir mit optimalem Geschmack.

Im Folgenden findest Du eine Auflistung verschiedener Zuckerarten und, wie viel Mineralstoffe enthalten sind (Wie gesagt, die richtigen Wasserkefir Zutaten führen zu einem leckeren und reproduzierbaren Wasserkefir). Zusätzlich erfährst Du, wie sich das auf den Wasserkefir Geschmack auswirken wird:

  • Raffinierter weißer Zucker: Reine Saccharose, keine enthaltenen Mineralien. Sorgt für einen süßen Wasserkefir.
  • Bio Rohrzucker: Weniger raffiniert als weißer Zucker, geringer Mineralstoffgehalt. Sorgt für einen süßen Wasserkefir.
  • Rohrrohrzucker: Dieser Zucker wird leicht zentrifugiert, um die Melasse zu entfernen. Etwas weniger raffiniert als Rohrzucker, mäßiger Mineralstoffgehalt. Sorgt für einen weniger süßen Wasserkefir als raffinierter Zucker und Rohrzucker.
  • Zuckerrübensirup: Melasse aus Zuckerrübe, dickflüssig, hoher Mineralstoffgehalt. Sorgt für einen geschmacksintensiven Wasserkefir.
  • Braune Rohrzucker: Weißer Zucker mit ursprünglich enthaltener Melasse, hoher Mineralstoffgehalt. Sorgt für einen geschmacksintensiven Wasserkefir.
  • Schon gewusst? Die braune Farbe im Rohrzucker kommt durch den immer noch geringen Anteil an Pflanzennährstoffen und Mineralstoffen zustande.
  • Melasse: Eine der nährstoffreichsten Zuckerarten überhaupt. Melasse ist das dunkle und dickflüssige Überbleibsel, wenn Zuckerrohrsaft eingekocht wurde. Sehr hoher Mineralstoffgehalt, kann in mehr als niedrigen Mengen den Wasserkefir schädigen. Wir empfehlen, maximal einen halben Teelöffel Melasse pro Ansatz zu verwenden, in diesem Fall ist sie eine willkommene und gelungene Nährstoff Ergänzung.
  • Kokosblütenzucker: Extrahierter und getrockneter Zucker aus Kokospalmen. Sehr hoher Mineralstoffgehalt. Zu nährstoffreich für Wasserkefir, kann den Wasserkefir-Kristallen schaden. Wenn, dann nur in geringen Mengen als Zusatz mit Rohrzucker verwenden.
  • Ahornsirup: Ebenfalls zu reich an Mineralstoffen für den Wasserkefir, kann die Wasserkefir-Kristalle schädigen. Wenn, dann nur in Kombination mit Rohrzucker und in geringen Mengen verwenden.
  • Honig: Sehr nährstoffreich, Rohhonig hat eine eigene mikrobielle Flora, die mit der Flora des Wasserkefirs konkurrieren und ihn so schädigen kann. Nicht empfehlenswert als Zucker für den Wasserkefir.
  • Agavensirup, Stevia, Sucralose, Aspartam: Zuckeraustauschstoffe, keine Nahrungsgrundlage für die Mikroorganismen im Wasserkefir. Nicht empfehlenswert.

Zucker gehört zu den wichtigsten Wasserkefir Zutaten und es ist sehr empfehlenswert, hier ein wenig zu experimentieren, um den optimalen Zucker für den optimalen Geschmack zu finden. Im Folgenden werden wir kurz auf das richtige Wasser eingehen:

 

Das richtige Wasser für Deinen Wasserkefir

Welches Wasser verwenden?

Wasserkefir Kristalle profitieren von einem Wasser mit einem höheren Mineralstoffgehalt. Manches Wasser wie Quellwasser ist von Natur aus reich an Mineralien und ideal als Grundlage für den Wasserkefir. Quellwasser eignet sich damit perfekt und gliedert sich in die Reihe der Wasserkefir Zutaten ein.

Welches Wasser nicht verwenden?

Da gutes Wasser wertvolle Mineralstoffe enthält, die die Mikroorganismen im Wasserkefir brauchen, solltest Du destilliertes Wasser oder anderweitig entmineralisiertes Wasser nicht verwenden. Andernfalls wirst Du höchstwahrscheinlich einen inaktiven oder gar schleimigen Wasserkefir bekommen, der weder ein Geschmackserlebnis noch wirklich gesund ist.

Strukturiertes, alkalisiertes, pH-angepasstes, Reversosmose- oder destilliertes Wasser eignet sich damit nicht für die Wasserkefir-Produktion. Bitte achte ausschließlich auf gutes Quellwasser oder gefiltertes Leitungswasser.

Wasserkefir Zutaten – Optionen zur Mineralienergänzung

Um Deine Wasserkefir Zutaten mit Mineralien zu ergänzen, bieten sich pro Ansatz folgende Optionen an:

  • Halbe Teelöffel Himalayasalz
  • Viertel Teelöffel Natron
  • Teelöffel und entschwefelte Melasse
  • Einige Tropfen flüssige Mineralien

Mineralien Supplementierung: Wie anwenden?

Wenn Du ein Nahrungsergänzungsmittel für Deinen Wasserkefir verwendest, empfehlen wir Dir, immer nur ein Ergänzungsmittel auf einmal zu verwenden. Beobachte, wie sich das auf den Wasserkefir, Konsistenz, Geschmack und Stoffwechselaktivität auswirkt, und entscheide dann, ob es sich lohnt.

Beginne lieber mit etwas zu wenig und steigere die Menge der zugesetzten Mineralien langsam. Lieber zu Beginn etwas zu wenig verwenden als zu viel, um die Wasserkefir Kristalle nicht unnötig zu schädigen.

Wasserkefir Zutaten – Eignet sich Leitungswasser?

Wenn Du Leitungswasser für den Wasserkefir verwendest, empfehlen wir stark, es vorher zu filtern. Denn so werden viele Chemikalien, Schwermetalle und andere Kontaminationen entfernt.

Ein einfacher Aktivkohlefilter wie Brita ist einfach anzuwenden und sehr verlässlich.

Wenn Du keinen Filter hast, dann koche das Wasser vorher ab. So entfernst Du einige schädliche Halogene wie Chlor und Brom sowie Mikroorganismen, die sich im Leitungswasser tummeln und die Wasserkefir-Flora schädigen können.

 

Fazit – Die richtigen Wasserkefir Zutaten verwenden

Für das optimale Geschmackserlebnis bietet es sich an, auf die richtigen Wasserkefir Zutaten zurückzugreifen. Wasser und Zucker sind die wichtigsten Zutaten, hier kannst Du ein wenig experimentieren, probieren und Erfahrungen sammeln. Mit dem heutigen Guide haben wir hoffentlich einige Deiner wichtigsten Fragen beantwortet, welche Zutaten sich am besten eignen.

Es empfiehlt sich immer, auf Qualität zu achten, damit Dein Wasserkefir die optimale Nahrungsgrundlage erhält. Nicht zu wenig und nicht zu viele Mineralstoffe lautet die Devise, sowohl beim Wasser als auch beim Zucker.

Was dann noch fehlt, sind natürlich die Wasserkefir-Knöllchen als Starterkultur und das richtige Trockenobst. Um dieses kümmern wir uns in weiteren Artikeln.

 

Ergänzend:

 

Kommentare (16)

Lieber Martin,
du kannst auch Apfelsaft für deinen Wasserkefir verwenden. Voraussetzung ist, dass die Säfte rein natürlich sind ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe. Am besten eignen sich hierzu Bio Säfte.
Lass es dir schmecken!
LG dein Fairment-Team

Hallo, kann es sein das der Wasserkefir irgendwann ausgewachsen ist? Bei mir machen Sie Ihren Job aber so wie es am Anfang war,das sie sich stark vermerken, ist es nicht mehr. Es bleibt unterm Strich immer gleich.???

Hallo Ihr Lieben,
Bin begeistert von Euren Produkten 🙂 F1 klappt super und meine Kefirfreude arbeiten brav für mich.

1. Könnt ihr mir die Schritte von F2 genau erklären beim Wasserkefir.
2. Darf man bei F1 auch frische Früchte nehmen , statt Trockenfrüchte oder schadet das dem Wasserkefir?
Liebe Grüße aus Hamburg und freue mich auf nie Nachricht von Euch

Müssen beim Wasserkefir immer Trockenfrüchte hinzugegeben werden oder geht es auch mit frischem Obst ohne Trockenfrüchte? Ich verwende die Kefirlimonade plus die Kefirfrüchte für Greeny und Soothy. Da machen sich die Trockenfrüchte schlecht.
LG Friedel

Hallo,

habt ihr einen Tipp, wie man die Kristalle „sauber halten“ kann?

Beim ernten vom Wasserkefir bleiben oft die Kerne der Feigen, andere kleine Fruchtstücke oder die Fasern von der Zitrone mit den Kristallen im Sieb und lassen sich nicht ausspülen.

Ich hab auch schon versucht alles in ein Glas zu geben und Wasser drauf. Leider sinken die meisten Reste mit den Kristallen nach unten und so ist es auch nicht trennbar.

Hat jemand eine Idee?

Viele Grüße
Lydi

Liebe Lydi,
generell ist das kein Problem. Wenn du möchtest, kannst du die Wasserkefirknollen mit Wasser abspülen, so solltest du Zitronenreste etc. entfernen können.
LG dein Fairment-Team

Hallo liebes Fairment-Team,

ich habe jetzt schon ein paar Wasserkefir-Versuche hinter mir und eine Frage: wenn ich nur Kokoswasser (bio) verwende, so wie in dem Rezept- Heft angegeben, wachsen die Kristalle nicht mehr weiter. Fehlt da nicht der Zucker und das Trockenobst? Habe es jetzt schon wieder zwei Mal in herkömmlicher Weise (Wasser+Zucker+Trockenobst) angesetzt, trotzdem mögen die Knöllchen nicht richtig weiterwachsen…
Habt Ihr einen Tipp?
Apropos: unser Liebling ist der Wasserkefir ganz normal angesetzt und dann F2 mit Holunderblütensirup + Rosenblüten frisch aus dem Garten— fast wie Sekt mit ganz feiner Rosennote– und sieht auch noch klasse aus in der Glasflasche…

sonnige Grüße,
Kati

Liebe Kati,
bei reinem Kokoswasser kann es der Kultur schonmal an Zucker fehlen, sodass sie nicht mehr stark wachsen. Möchtest du, dass deine Kultur wächst, empfehle ich dir das traditionelle Rezept mit Wasser, Zucker und Trockenobst. Es kann helfen ein wenig Eierschale mit hinzuzufügen, um der Kultur weitere Nährstoffe zu geben.
F2 mit Holunderblütensirup hört sich lecker an, perfekt für den Sommer! Lasst es euch schmecken 🙂
LG dein Fairment-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

GEHÖRST DU SCHON ZUR FAIRMILIE?
    FAIRMENT - TV
    DAS SAGEN DIE KUNDEN
    1. 5 out of 5
      „Kombucha hat meine Oma damals schon immer gemacht. Mit Fairment bin ich in ihre Fußstapfen getreten“

      Danke Fairment. Dank euch gibt es bei mir jetzt immer frische Fermente auf den Tisch. Das tut dem Geldbeutel aber vor allem der Gesundheit ganz gut. Die Community hat mich immer mit Rezepten inspiriert.

    2. 5 out of 5
      „Fairment hat meine Küche erobert. Ich backe jetzt auch mein eigenes Sauerteig Brot.“

      An einer Darmerkrankung leidend, tragen Fermente einen großen Teil zu meiner Gesunderhaltung bei. Fairment klärt auf und macht den Einstieg in die Welt der Fermentation mit ihren Produkten leicht, unterhaltsam und stylisch.

    BEKANNT AUS
    • Schrot und Korn, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Die Zeit, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • Welt, Presse, Zeitung, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken
    • presse, fairment, fermentieren, fermentation, kombucha, kefir, kaufen, milchkefir, wasserkefir, scoby, kraut, sauerkraut, gurken